Ab durchs Siegerland auf dem Siegtal Radweg

Die Sieg ist vielleicht nicht gerade der bekannteste Fluss in Deutschland. Aber das Siegerland kennen viele Menschen hierzulande, und zwar nicht umsonst. Denn im Siegerland gibt es viel Natur zu erleben und somit auch viel frische Luft. So ist ein Radurlaub auf dem Siegtal Radweg auch sehr interessant, zumal dieser Fernradweg auch eine Besonderheit bietet. Mit einer Länge von etwa 162 Kilometern ist dieser Radweg nämlich auch nicht zu lang, sodass man auch an einem verlängerten Wochenende auf dem Fahrrad entlang der Sieg entspannen kann. Und zu sehen gibt es dabei natürlich auch sehr viel.

Von der Siegquelle bis zur Mündung ist alles dabei

Auf dem Siegtal Radweg erlebt man viel. Nicht nur, dass man mal eine schöne Abwechslung auf dem Fahrrad bekommt, sich bewegt und ausgiebig die frische Luft genießen kann, man kommt auch an Landschaften und Orten vorbei, die sicherlich sehr sehenswürdig sind. Prinzipiell fängt das schon bei der Quelle der Sieg an. Schließlich entspringt der Fluss im Rothaargebirge, das immer wieder Naturerlebnisse bietet. Auf der einen Seite erstreckt sich das Siegerland und auf der anderen Seite das Sauerland. Daher wird es auch ein bisschen bergig. Nicht umsonst gehört das Rothaargebirge ja auch zu den Mittelgebirgen. Aber natürlich sind hier keine alpinen Etappen zu erwarten. Es soll ja entspannt zugehen. Vorbei an Siegen, Hamm an der Sieg, Hennef, Sankt Augustin, Troisdorf bis nördlich von Bonn, wo die Sieg mündet, liegen viele bezaubernde Ortschaften, in denen es auch das eine oder andere Fachwerkhaus zu bestaunen gibt. Eine Reise durch die Architekturgeschichte kann man also entlang der Sieg schon machen. Und in den größeren Städten gibt es zudem ja noch einige Sehenswürdigkeiten. Und auf dem Siegtal Radweg sollte man sich darüber hinaus auch so Sehenswürdigkeiten wie die Ruine der Burg Windeck, das Kloster Merten, die Freusburg, die Stadt Blankenberg, den Siegfall bei Schladern, Thingplatz in Herchen und den Siegtaldom in Dattenfeld entgehen lassen. Denn wenn man schon einmal entlang der Sieg unterwegs ist, dann lohnt es sich auch, alles zu erleben, was möglich ist.

Der Siegtal Radweg